Kinderstadtfest
“Wickie, Wickie, ahoi!”
…das war auch 2013 wieder der Schlachtruf, mit dem Bürgermeister Ralf Zimmermann die Kinder zum 18. Kinderstadtfest begrüßte. An 15 Spielstationen durfte kostenlos gespielt und gebastelt werden. Mit viel Liebe und Aufwand hatte der Schwäbische Albverein Holzbrettchen in verschiedene Formen gesägt. Diese durften die Kinder dann als Muttertagsgeschenk anmalen. Auch das Rote Kreuz, das in diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei war, hat mit einer Rollrutsche eine neue, attraktive Spielstation geschaffen. Aber nicht nur die Spielstationen waren der Renner, auch das Programm auf dem Marktplatz war wieder Publikumsmagnet. Die Tanzschule Jaag hat mit einem fast einstündigen Programm den Marktplatz zum Beben gebracht und beim Roten Kreuz konnten die Kinder die stabile Seitenlage lernen. Natürlich durfte auch ein Clown nicht fehlen, der die Kinder mit lustigen Zaubertricks zum Lachen brachte.