Auf den Spuren der Römer

MAG Sommerferienprogramm 2021

Der diesjährige MAG-Beitrag zum Großbottwarer Sommerferienprogramm bot etwas ganz Besonderes. Unter dem Motto „Auf den Spuren der Römer in Großbottwar“ veranstaltete die Projektgruppe „Kultur und Historie“ des Bürgervereins MAG ein 4-stündiges Programm für 9- bis 12-Jährige. Die römisch gewandeten Mitglieder der Projektgruppe machten, unter der Anleitung von Hans-Wolfgang Bock und Michaela Bartsch, die Kinder mit einem vor 1800 Jahren lebenden reichen Römer und seiner Familie bekannt, der im Gewann Mäurach (am Stockbrunnen) ein Landgut und eine Ziegelei besaß.
Der ehemalige römische Gutshof im Winzerhäuser Tal, eine Villa rustica, ist ein „Bodendenkmal von besonderer Bedeutung“. In einem Festakt wurden 2017 zwei Informationstafeln dazu enthüllt.
Die Schülerinnen und Schüler erhielten anschauliches Material darüber.
Mit römischem Namen und Lorbeerkranz „ausgestattet“ hatten die Kinder viel Spaß an römischen Spielen, wie z. B. Rundmühle und das Delta- und Orca Spiel und waren mit Feuereifer dabei, einen Würfelturm zu basteln.
Als krönenden Abschluss gab es einen kulinarischen Eindruck vom Leben der Römer. Bewirtet wurden die Kinder mit Köstlichkeiten nach original römischen Rezepten: Traubensaftbrötchen mit einer germanischen Wurst und als Nachspeise süße „Globuli“. An diesem Essen hätte der Gutsbesitzer Gaius Longinius Speratus (GLSP) sicher auch seine Freude gehabt. Für relativ gutes Wetter sorgte ein römisches MAGisches Quadrat.
Danke an den CVJM Großbottwar, dass wir mit den Kindern auf dem Gütle sein durften!