Genauso, wie ich mir einen Weihnachtsmarkt vorstelle!

Wir haben einen Besucher belauscht.
Der Mann meinte: “Dieser Weihnachtsmarkt ist genauso, wie ich mir einen Weihnachtsmarkt vorstelle!”. Wir sind der Meinung, der Mann hat recht, und freuen uns natürlich sehr über das Lob. Besonders gefreut hat sich Rosi Kindlein, die den Markt organisiert hat. Vermutlich meinte der Besucher die ausgewogene Mischung aus Ständen mit leckerem Essen und herrlich duftendem Glühwein und Ständen, an denen man die unterschiedlichsten, wunderschönen Dinge kaufen konnte. Moderne Tannenbäume und Figuren aus Edelstahl, Fliegenpilze aus Ton, gehäkelte Tiere als Schlüsselanhänger und vieles mehr. Besonders erwähnt sei hier ein netter älterer Herr, der das Großbottwarer Rathaus, das schiefe Haus und die Martinskirche als Windlichter getöpfert hat. Ein echter Hingucker!

Vielleicht meinte der Besucher auch die Wichtel-Bühne, auf der wieder den ganzen Nachmittag Programm war. Kinder konnten wie immer etwas vortragen und wurden von den Wichteln Julia, Lukas und Lenny mit einem Geschenk belohnt. Die jüngsten der MAKS Musikakademie hatten ihre ersten Auftritte vor Publikum, die Tanzschule Jaag rockte mit einer ganzen Nikolaus-Truppe den Marktplatz und gleich zur Eröffnung, spielte das Jugendorchester des Musikvereins. Als dann Peter Traa am Akkordeon Weihnachtslieder anstimmte, begleitet von Rainer Claus und Jule Zils, war das so schön, dass manche(r) sich eine Träne verdrücken musste. Zum Abschluss des Marktes gab es noch Gänsehaut-Feeling, als die Bläsergruppe des Musikvereins aus den Rathausfenstern heraus Weihnachtslieder spielte.

Es waren so viele Besucher da, dass manche Stände schon um 19 Uhr keinen Glühwein und keine Rote Wurst mehr hatten. Auch die Händler mit den schönen Dingen waren sehr zufrieden, weil die Kunden nicht nur schauten, sondern auch kauften.

Danke an die Organisatoren, das Stromteam, das Wichtel-Bühnenteam, den Feuerkörbe-Aufsteller, die Helfer bei Auf- und Abbau und alle anderen MAGler, die zum Gelingen des Marktes beigetragen haben. Ihr seid eine echt geniale Truppe!

Danke auch an Herrn Zimmermann für die Eröffnung des Marktes, an die Stadt und den Bauhof für die Unterstützung und an die Händler, die wieder eine schöne Markt-Atmosphäre geschaffen haben.